Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Klimaneustart Jetzt

LINKE ruft zu Teilnahme am Klimaprotest auf

KlimaneustartJetzt – oder ist aufgeschoben doch aufgehoben?

 

LINKE ruft zu Teilnahme am Klimaprotest auf - #KlimaneustartJetzt – oder ist aufgeschoben doch aufgehoben?

„Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schön ärgern." – Marc Uwe Kling, Kängurchroniken

Ja wir könnten uns weiter damit rausreden, dass wir ja nur abwarten wollen, dass sich die Wissenschaft irrt und das uns das alles nichts angeht, für die Generation der Klimaleugner mag das sogar stimmen im darwinistischen Sinne. Wir können uns weiter viele Ausreden einfallen lassen, um ja nicht an unseren Komfortzonen rütteln zu wollen und uns glauben machen, es ginge lediglich um Verbote für einzelne wenige.

Aber was wenn die Wissenschaft doch recht hat? Wären wir es dann den Generationen nach uns nicht schuldig? Tönen die Erwachsenen nicht immer lautstark, dass es ihren Kindern mal besser aber zumindest nicht schlechter gehen sollte als ihnen?

Warum tun wir uns dann so schwer den Jugendlichen, Kindern, Student*innen und auch den unzähligen Wissenschaftlern zuzuhören und darauf angemessen zu reagieren?
Von der Regierung erwartet man leider nichts anderes, aber wo sind die Bürger*innen, die den Protest angemessen auf die Straße und damit als Unterstützung der Jugendbewegung in die Ohren der Politiker*innen bringt?

Tausende Trecker, die Straßen blockieren gegen Umweltschutzmaßnahmen scheinen das Gehör von der Bundesministerin mehr zu erreichen, als unzählige Proteste der Jugendlichen, die inzwischen über ein Jahr andauern mit teilweise Millionen von Teilnehmenden deutschlandweit.

Warum? Weil es „nur“ Jugendliche sind? Wenn das der Grund ist, dann sollten wir uns umso mehr den Protesten der Jugendlichen anschließen und ihnen unsere Unterstützung geben.
Weil wir Angst haben, dass uns Verbote treffen? Nun dann wäre es unsere Aufgabe ebenfalls mit Protest für einen sozialökologischen Umbau zu streiten, bei dem auch und vor allen die Industrie mit ins Boot geholt wird.

Am 29.11.19 findet auch in Idstein ein Klimaprotest statt.
Die Linke im Idsteiner Land ruft zur großen Teilnahme und Solidarität mit den Protestbewegungen der Jugendlichen und ihrer Unterstützer auf.

Dateien


Wahlkreisbüro "Die Linke" - MdL Ulrich Wilken
Rodergasse 7
65510 Idstein
Tel: 06126/9590596
Mobil 0178/6385505
Kontakt
 



Büro Kreistagsfraktion "Die Linke RTK"
Rodergase 7
65510 Idstein
Tel: 06126/9575172

Fraktionsvorsitzender: Benno Pörtner
Tel: 064383159
Kontakt



"BO Idsteiner Land"/
Sprecherrat Idsteiner Land

Rodergase 7
65510 Idstein
Kontakt

Unser Partnerkreisverband in Thüringen

Presseerklärungen